Freitag, 24.04.2020

Historische Wandmalerei in der Kirche Hohenseeden

Die Wandmalerei in der Kirche soll im Rahmen von LEADER konserviert und restauriert werden.

In der Kirche Hohenseeden befindet sich ein historisches Kleinod: eine Wandmalerei aus dem Mittelalter. Die erhaltenen zehn Bilder aus dem 12. Jahrhundert zeigen Szenen aus der Geburts- und Leidensgeschichte Jesu. Zum Erhalt dieses Kulturerbes sind zahlreiche Arbeiten erforderlich. Dazu gehören die Erfassung des Bestandes und des Zustandes sowie die Durchführung der Konservierung und Restaurierung. Mit diesem Projekt, deren Gesamtkosten bei rund 32.000 EUR liegen, steht die Evangelische Kirchengemeinde Hohenseeden auf der LEADER-Prioritätenliste und konnte zum 01. März 2020 einen Förderantrag an das Landesverwaltungsamt stellen. Die Kirche liegt an der Straße der Romanik und hat sich zum Ziel gesetzt, offizieller Standort an der touristischen Route zu werden.

Vergangene Woche stand dazu ein ausführlicher Artikel im Genthiner Rundblick der Volksstimme.
Der Artikel ist unten verlinkt.

Ein kleiner Blick in die Altmark zeigt, dass die Region wie kaum eine andere in Europa eine so hohe Dichte an mittelalterlichen Wandmalereien aufweist. Hier sind in etwa 70 Kirchen Wandbilder aus romanischer und gotischer Zeit überliefert. Um diesen kulturellen Reichtum in der Öffentlichkeit bekannter zu machen, haben die Kirchenkreise Salzwedel und Stendal ein LEADER-Kooperationsprojekt gestartet. Dabei werden die Kirchen und Wandmalereien erforscht, katalogisiert und in Vorträgen, Workshops sowie in einer Wanderausstellung und Begleitheft der interessierten Öffentlichkeit vorgestellt. Weitere Infos zum Projekt gibt es auf der Internetseite www.wandmalereien.lda-lsa.de.

Benötigen Sie Informationen oder haben Fragen

Schreiben Sie uns

* Pflichtfelder: Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt sein.