Die neue Förderperiode LEADER/ CLLD 2021-2027

Allgemeines zur neuen Förderperiode

Nach dem Erfolg des LEADER und CLLD Programms in der letzten Förderperiode wird das Programm von 2021 bis 2027 fortgesetzt. Dabei wird auch in der neuen Förderperiode der fondsübergreifende Ansatz angewendet, sodass Projekte wieder aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE), dem Europäischen Fonds zur Entwicklung ländlicher Räume (ELER) oder dem Europäischen Sozialfonds (ESF+) gefördert werden können.

Maßnahmenschwerpunkte im Rahmen von LEADER/CLLD (sh. auch Wettberwerbsaufruf)

  • Maßnahmen der ländlichen Entwicklung inkl. Feuerwehrinfrastruktur und Schwimmbäder, Sportstätten, Förderung Radverkehreinschließlich Schnittstellen
  • Revitalisierung von Flächenreserven, Altlastensanierung
  • Förderung kulturelles und natürliches Erbe, Tourismus, kulturelle Infrastruktur
  • Direktvermarktung, lokale Lieferketten, Kleinstunternehmen
  • innovative Maßnahmen mit dem ESF+, u.a. soziale Innovation
  • Kooperationsprojekte (international, länder- und gebietsübergreifend)

Die neue Richtlinie

Anders als in der letzten Förderperiode soll es in der neuen Förderperiode statt unterschiedlicher Richtlinien für die einzelnen Fonds eine gesamtgültige Richtlinie mit verschiedenen Teilen für alle Fonds geben. Diese aktuelle Richtlinie ist derzeit noch nicht veröffentlicht, erste Informationen zu den Richtlinienbereichen stehen aber bereits hier zur Verfügung.

Der Wettbewerbsaufruf

Mit dem Wettbewerbsaufruf des Landes Sachsen-Anhalt für die Bildung und Anerkennung der neuen Lokalen Aktionsgruppen am 01. November 2021 fiel der Startschuss für die Lokalen Entwicklungsstrategien (LES). Die Strategien müssen spätestens bis zum 01. August 2022 eingereicht werden. Die Anforderungen an die LES gibt der offizielle Wettbewerbsaufruf vor.

Die Interessengruppe in der Region Elfi

Auf einer Sitzung am 24.08.2021 gründete sich die Interessengruppe dieser Region mit 16 Mitgliedern. Mit Stand vom 28.04.2022 sind bereits 22 Mitglieder der Interessengruppe Zwischen Elbe und Fiener-Bruch beigetreten. Mitglied sind die Bürgermeisterin und Bürgermeister der Region sowie der Landrat des Landkreises Jerichower Land und weitere 16 Mitglieder regionaler Wirtschafts- und Sozialpartner (WiSo) wie folgt: Vereine, gemeinnützige Gesellschaften, der regionale Tourismusverein und Bauernverband sowie Privatpersonen und UnternehmerInnen. Der Vertreter dieser Interessengruppe gegenüber dem Land Sachsen-Anhalt ist der Leiter der LAG Elfi, Dr. Heinz Paul. Er ist berechtigt im Namen aller zu zeichnen und zu agieren. Über die laufenden Aktivitäten wird die Interessengruppe informiert.

Mitgliederliste der IG 

Die Aufgabe der Interessengruppe ist vorrangig darin zu sehen, den Strategie- und Abstimmungsprozess zur Erarbeitung der LES zu begleiten. Spätestens zur Abgabe des Wettbewerbsbeitrages (zum 01.08.2022) muss sich der Verein (oder eine andere juristische Person des priv. Rechts) gegründet haben oder  in Gründung befinden. Hierzu hat die LAG eine Arbeitsgruppe gebildet, diese tagte bereits zum Ende Juni 2021 erstmalig. Der abgestimmte Entwurf einer Satzung und Beitragsordnung liegt seit Februar 2022 zur endgültigen Prüfung beim Land Sachsen-Anhalt vor.

Sie haben Interesse an der Mitwirkung und Gestaltung der Entwicklungsprozesse in der Region? Dann wenden Sie sich an die IG Elfi.

Die Teilnahmeerklärung für die IG können Sie über den Link downloaden.

Die Gründung des Vereins Regionalentwicklung Zwischen Elbe und Fiener Bruch e.V. (kurz Elfi) soll spätestens im Juli 2022 abgeschlossen sein. Die Satzung und die Beitragsordnung sowie einen Mitgliedsantrag stellen wir nach Bestätigung durch das Land Sachsen-Anhalt hier ein.

Die neue Lokale Entwicklungsstrategie

Die Lokale Entwicklungsstrategie (LES) wird mit Fördermitteln des Europäischen Sozialfonds unterstützt. Träger ist der Landkreis Jerichower Land, die Vergabe konnte im Rahmen einer Ausschreibung zum 22.02.2022 erfolgen. Auftragnehmer für die Region ist die Landgesellschaft Sachsen-Anhalt mbH, die TGZ GmbH wirkt für den Themenbereich Wirtschaft mit.

In der LES sind Schwerpunktthemen, Förderziele und -prioritäten festzulegen sowie zu begründen. Es ist darzustellen, mit welchen Maßnahmen die Region selbst gesteckte Ziele erreichen möchte. Die Region kann hier auf Erfahrungen aus zwei Förderperioden zurückgreifen. Es geht darum, Bewährtes aufzugreifen und zu qualifizieren, aber auch Neues, um den aktuellen Herausforderungen begegnen zu können, zu implementieren.

Die Erarbeitung erfolgt unter einer breiten Beteiligung der Akteure vor Ort. Hier werden aktuelle Verfahrensschritte veröffentlicht und über den fortlaufenden Prozess informiert.

Aufruf- Einreichen von Projektideen/Projekte zur Umsetzung ab 2023 bis 2027

Haben Sie bereits Projektideen für die Region? Dann können Sie diese für die neue Förderperiode und für die Aufnahme in die LES ab sofort einreichen. Dazu füllen Sie einfach das Projektblatt aus und schicken es an das LEADER-Management oder dem Leiter der LAG, Dr. Paul. Die Kontaktdaten finden Sie auf dem Projektblatt oder auch auf dieser Website im Impressum.

Aufruf
Projektblatt
Logo_pdf       Logo_Word


Logo- Hier investiert Europa in die ZukunftLogo_ESF Sachsen-Anhalt
Benötigen Sie Informationen oder haben Fragen

Schreiben Sie uns

* Pflichtfelder: Die mit * gekennzeichneten Felder müssen ausgefüllt sein.